"Karamelletreet"
















 



JUV in Norwegen  
-  ein ganz besonderes Fleckchen Erde


JUV entstand um 1200. Heute besteht der Hof aus einem Wohnhaus, einer Scheune, einer alten Werkstatt, einer alten Mühle – die nicht mehr in Betrieb ist – und den zwei Ferienhäusern „Gamlestova“ und „Stabburret“. Gamlestova war früher das erste Wohnhaus und Stabburret diente den früheren Generationen als Vorratsspeicher.












 

Das ist aber noch lange nicht alles:

JUV – das ist Geschichte und Tradition, das sind liebenswerte Vermieter, die sich bemühen, jedem einzelnen Urlauber gerecht zu werden und dabei ihre Liebe zu diesem Fleckchen Erde zu vermitteln.

Als wir das erste Mal hierher kamen, wurden wir überrascht von dem besonders herzlichen Empfang mit einem Glas selbst gemachter Bringebaer-Marmelade und einem entspannenden, freundlichen und ehrlich gemeinten „Herzlich willkommen auf JUV!“

Rønnaug und Paul Berge-Leite drängen sich nicht auf, sie nehmen sich aber - wann immer gewünscht – die Zeit, alle Fragen mit großer Geduld zu beantworten und das mit großer Begeisterung für die Geschichte des Landes, der Natur und des Hofes.

Wenn man es möchte – so wie wir – kann man sich in das Leben auf JUV mit einbeziehen lassen. Wir haben viele Gespräche mit der Familie Berge-Leite geführt und auch einen ganz besonderen Ausflug mit ihnen zur Alm und zum Lavvu (Lappen-Zelt) gemacht. Auch hier waren wir begeistert vom Organisationstalent und der Aufmerksamkeit unserer Vermieter.



















Auf JUV kann man wählen:

Man kann einen ungestörten ruhigen Urlaub in seiner Hütte verbringen, den Fjord, die Berge, die Ausflüge genießen und abends am Kamin relaxen.

Man kann aber auch zusätzlich die Angebote von Rønnaug und Paul in Anspruch nehmen, wie z.B. einen urigen Grillabend mit norwegischen Spezialitäten und Kaminfeuer in der alten Mühle oder verschiedenen gemeinsamen Wanderungen. Letzteres können wir nur empfehlen, denn es bringt einem die norwegische Natur und Tradition sehr viel näher, als es sonst möglich wäre.












 

Im Gästebuch des Hauses „Stabburret“ haben wir folgenden Eintrag gefunden:

„Thank you for bringing back the elements of nature to us. We didn`t know that we`ve missed them so much, but here we have got back in contact with them.”








 






Das deckt sich mit unseren Erfahrungen und vielen anderen Einträgen in den Gästebüchern und sagt eigentlich sehr gut aus, was man als Gast auf JUV empfinden kann!

 

Im Juli 2008   
                                              
Fam. Asche